Aktuelles‎ > ‎

Clubausflug 2012

veröffentlicht um 31.10.2012, 12:18 von Soaringclub Praebichl
"Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Soaringclub, das mit seiner 20 Mann starken Besatzung fünf Tage lang unterwegs ist, um neue Berge zu erforschen, neue Startplätze und neue Flugrouten. Viele Kilometer vom Erzberg entfernt dringt der Soaringclub in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat."
 


Mission 1: Mangart
6 Tapfere, darunter 2 Fahrer der Begleitfahrzeuge wagten sich in die Nähe dieses imposanten und wahrscheinlich charakteristischsten Gipfel der Julischen Alpen!  4 auserkorene machten sich für die Aussenmission bereit: Captain Koppi, Maschinist Martin, IONTester Andi und Bingo aka Dr.NOva
 
Was folgte war ein Auftakt nach Maß! Ein so eindrücklicher Flug, welcher sich wie kein anderer in die Hirnrinde brannte!
Bilder können nur die Optik wiedergeben. Das Gefühl in mitten der allesüberragenden Kalkspitzen in der toten Luft zu gleiten hingegen,
sollte sich jeder Pilot, welcher etwas auf sich hält unbedignt einmal antun! 



Mission 1(Mangart) wurde vor Ort bei einheimischen Gerichten und Bier abgeschlossen!


Mission 2: Kilometerfressen
Nach Eintreffen der Verstärkung durch die restliche Soaringclub Crew wurden Piloten + Fluggeräte zum Ausgangspunkt der nächsten Mission befördert: dem sagenumwobenen Stol. Seine interstellare Bekanntheit erreichte dieser Berg durch die Sichtung von Kreaturen, die sich auf fliegende Weise weit über 100 Kilometer durch Galaxis bewegen. Die ersten angetroffenen Eingeborenen machten jedoch einen wenig aerodynamischen Eindruck!



Wenig später wurden aber die erhofften Fabelwesen entdeckt.



Die Art der Fortbewegung wurde genau analysiert und von Captain Koppi der restlichen Crew nähergebracht.



Gerüstet mit diesem Wissen konnten in den nächsten Tagen insgesamt über 1600 Kilometer (!) von der weit gereisten Besatzung des Raumschiffs Soaringclub unter ihren Flugtüchern zurückgelegt werden.



Daraus ergaben sich einige persönliche Bestleistungen, zahlreiche 100er, aber vorallem viele schöne gemeinsame Flüge!

Mission 3: Territoriale Erweiterungen
Beim Erkunden der neuen Gebiete wurde aufgrund der strategisch günstigen Lage ein Landfleck nahe des Gewässers "Soca" zur Eroberung ausgewählt. Es folgte ein erbitterter Kampf gegen den dort ansässigen Großimperator "Vili", der selbst durch Luft-Luft-Angriffe auf polnische Flugobjekte, hinterhältige Attacken auf pelzige Einheimische und 5 1/2 stündigen Berglaufeinheiten des Spähtrupps fast nicht zu beeindrucken war. Erst seine Kapitulation und sein Friedensangebot konnten die intergalaktische Auseinandersetzung beenden. So wurde es den tapferen Kriegern des Präbichls erlaubt ihr Lager im betreffenden Gebiet einzurichten, inklusive der Aufstellgenehmigung für Strandmuscheln und ähnlichem.



Zur Besänftigung der gefürchteten Weltraumreisenden wurde außerdem Speis und Trank vorbereitet.



Nach 5 Tagen mit tollen, extraterrestrisch anmutenden Erlebnissen wurden die Raumschiffe am Samstag wieder startklar gemacht und die Reise in die Heimatgalaxie angetreten. Und so geht auch dieses Abenteuer des Raumschiffs Soaringclub wieder zu Ende!